Fahrzeugbergung zwischen Pöls und Zwaring

 

In den Morgenstunden des 26.12 kam es zu einem Unfall auf der L303 Richtung Zwaring. Beim Eintreffen  wurde ein Auto im Graben festgestellt.

Die Unfallstelle wurde abgesichert und ein einfacher Brandschutz wurde eingerichtet. Die Autobatterie wurde abgeklemmt, sodass der Abschleppdienst das Auto bergen konnte. Zum Schluss wurde die Straße und der Graben gesäubert und für den Verkehr freigegeben.    

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Hilfeleistungsfahrzeug mit 17 Mann

 

weiteres:

Polizei 

ÖAMTC


Verkehrsunfall von Zwaring in Richtung Steindorf

 

Am Mittwoch, den 31. Oktober um 23:07 Uhr  wurde die Feuerwehr Zwaring-Pöls zu einem Verkehrsunfall gerufen. Eine schwer verletzte Person wurde von den Kameraden gerettet und vom Notarzt zur Weiterversorgung ins Krankenhaus gebracht.

Da bei dem Unfall ein Strommasten beschädigt worden war, musste die Steg den Umkreis des Masten sichern. Die Unfallstelle wurde von der Feuerwehr weiträumig gesichert und ein einfacher Brandschutz wurde aufgebaut.

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Hilfeleistungsfahrzeug 

Mannschaftstransportfahrzeug mit 19 Mann

 

weiteres:

Polizei 

Rettung

Notarzt

Energie Steiermark


Hackschnitzel - LKW Brand

 

Zur Unterstützung wurden wir am 05.10.2018 zu einem Hackschnitzel-LKW Brand nach Wundschuh gerufen.

Beim eintreffen der Feuerwehr stand der Antrieb des Häckslers in Brand. Die Glut konnte schnell mit Hilfe des HD-Rohres gelöscht werden.

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Hilfeleistungsfahrzeug mit 9 Mann

 

weiteres:

FF Wundschuh mit RLFA 2000

Polizei


Gasflaschen - Brand

 

Am Mittwoch 03.10.2018 um 14:08Uhr wurde die Feuerwehr Zwaring-Pöls zu einem Gasflaschenbrand in Zwaring gerufen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte eine Gasflasche auf einer Wiese. Durch den Schaum - Schnellangriff konnte das Feuer schnell gelöscht werden.

 

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Hilfeleistungsfahrzeug

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung mit 10 Mann


Baumbergung in Pöls

 

Am Mittwoch den 25 Juli kam es nach den schwerem Regenfall zu einem Baumbruch in Pöls. Beim Eintreffen der Feuerwehr Zwaring-Pöls lag ein Bam quer über die Landesstraße.

 

Der Baum wurde entfernt, die Fahrbahn gereinigt und anschließend wieder für den Verkehr freigegeben.

 

 

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Hilfeleistungsfahrzeug mit 7 Mann


Starkregen und Hochwasser forderte unsere Kameraden 24./25. Mai

 

Intensiver und lokaler Regen am Donnerstag, 24 Mai Nachmittags in den Ortschaften Zwaring und Dietersdorf erforderte den Einsatz unserer Feuerwehrkameraden. Bei mehreren Häusern und Wohnanlagen drangen durch die starken Regenfälle große Wassermassen in die Kellerbereiche. Mit allen verfügbaren Tauchpumpen und der Tragkraftspritze erfolgten die Stundenlangen und sehr anstrengenden Auspumparbeiten und Sicherungsmaßnahmen mit Sandsäcken unter der Einsatzleitung von Kommandant Johann Grundner und Kommandant Stv. Ewald Scheifler. In Dietersdorf erfolgte unter anderem die Rettung von zwei Personen aus dem Kellerbereich eines Wohnhauses. Auch wurde die Landesstraße 303 gänzlich für den Verkehr gesperrt, um ein Ableiten des Wasser über die Landesstraße ungefährdet gewährleisten zu können. Die Einsatzbereitschaft nach dem Hochwassereinsatz konnte erst wieder weit nach Mitternacht an die Florianstation gemeldet werden.

 

Da sich das Wetterszenario am Freitag, des 25. Mai gegen 13Uhr in den beiden Ortschaften wiederholte, mussten wir wieder zu umfangreichen Auspumparbeiten "meist an den selben Stellen wie am Vortag" ausrücken. Ebenso erfolgte wieder nach Absprache mit der Polizei Unterpremstätten und der Straßenverwaltung Graz-Süd die Totalsperre der Landesstraße 303 durch Dietersdorf. Die Einsatzadressen konnten bis in die Nacht hinein von den stark geforderten Kameraden abgearbeitet werden, so dass um ca. 22:15Uhr die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden konnte.

 

Unterstützung erhielten wir von zahlreichen Kameraden der Feuerwehren Dobl (an beiden Tagen), Wundschuh (am 24. Mai) und Tobelbad-Haselsdorf (am 25 Mai), wofür ein herzliches Dankeschön unserseits ausgesprochen wird!

Ebenso waren der Bürgermeister der Marktgemeinde Dobl-Zwaring Anton Weber, der Bereichsfeuerwehrkommandant - Stellvertreter Günter Dworschak und der Abschnittsfeuerwehrkommandant Alois Kirchberger vor Ort um sich ein Bild von der angespannten Lage zu machen.

 

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Hilfeleistungsfahrzeug

Mannschaftstransportfahrzeug

 

 

weiteres: 

FF Dobl mit LFB, TLF 2000 und MTFA

FF Wundschuh mit LFA

FF Tobelbad-Haselsdorf mit MTF und TSA-750

Polizei

Straßenverwaltung Graz- Süd


Verkehrsunfall auf der L303

 

Am Staatsfeiertag, den 1. Mai wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf der L303 Richtung Preding gerufen. Beim Eintreffen war die Feuerwehr Preding schon vor Ort und übernahm die Einsatzleitung.

 

Unsere Aufgabe bestand den Verkehr über Klein-Preding umzuleiten.

 

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Hilfeleistungsfahrzeug

Mannschaftstransportfahrzeug mit 21 Mann

 

 

weiteres:

FF Preding mit RFA und MTFA

Rettung

Notarzt

Polizei


Fahrzeugbergung am Pölsberg

 

Am Nachmittag des 27.04.2018 ist die Feuerwehr Zwaring-Pöls zu einer Fahrzeugbergung zum Pölsberg alarmiert geworden. Beim eintreffen wurde ein PKW im Graben festgestellt.

Das Auto wurde von uns mit Hilfe der Seilwinde geborgen.

 

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Hilfeleistungsfahrzeug mit 11 Mann


Fahrzeugbergung 

 

Am Montag, den 23.04. wurden wir zu einem Verkehrsunfall im Ortszentrum von Fading gerufen. Beim Erkunden der Einsatzstelle wurde ein PKW im Graben festgestellt.

Nachdem die Straße abgesichert war, wurde das Fahrzeug mittels einer Seilwinde aus den Graben gezogen, sowie danach sicher am Straßenrand abgestellt.

 

Anschließend wurde die Unfallstelle gereinigt und wieder für den Verkehr freigegeben.

 

eingesetzte Fahrzeuge:  

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Hilfeleistungsfahrzeug mit 15 Mann


Unwetter Einsätze

 

In den Abendstunden vom Montag, den 16.04. kam es zu mehreren Einsätzen für die Feuerwehr Zwaring-Pöls. Um 17:59 Uhr fuhren wir zu einem überfluteten Heizhaus, wo wir mit den Auspumparbeiten begonnen haben.

Kurze Zeit darauf ist ein PKW auf der Landesstraße 304 von der Straße abgekommen. In Steindorf wurde das Kanalnetz überflutet. Es mussten Pumparbeiten zur Entlastung durchgeführt werden, um drohende Überflutungen von Kellern zu verhindern.

 

20 Mann waren bis in den Nachtstunden im Einsatz. 

 

eingesetzte Fahrzeuge:  

Hilfeleistungsfahrzeug

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Mannschaftstransportfahrzeug mit 20 Mann


Fahrzeugbrand in Dietersdorf

 

Am Nachmittag des 28.02.2018 fing ein PKW im Ortsgebiet von Dietersdorf zu brennen an. Die Feuerwehr Zwaring-Pöls konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen.

 

eingesetzte Fahrzeuge:  

Tanklöschfahrzeug

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Mannschaftstransportfahrzeug mit 13 Mann


 PKW Bergung in Dietersdorf

 

In der Nacht auf Sonntag des 24.02.2018 kam ein Personenkraftwagen von Zwaring kommend in Dietersdorf von der Straße ab.

Nach dem Eintreffen der Feuerwehr wurde das Fahrzeug mit Hilfe einer Seilwinde aus dem Graben gezogen.

 

eingesetzte Fahrzeuge:

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Tanklöschfahrzeug mit 13 Mann


PKW Bergung in Steindorf 

 

Durch den Neuschnee kam ein Auto am 22.02.2018 auf der L603 bei Höhe Steindorf von der Straße ab. Die Straße wurde gesperrt, sodass das Auto mittels einer Seilwinde aus den Graben gezogen werden konnte.

 

eingesetzte Fahrzeuge:  

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Tanklöschfahrzeug mit 5 Mann


 Verkehrsunfall im Pölsgraben 

 

Am 12.02.2018 wurden wir zu einem Verkehrsunfall alarmiert, mit der Zusatzinformation Fahrzeug am Dach im Pölsgraben. Beim Eintreffen der Kameraden der Feuerwehr Zwaring-Pöls lag ein PKW in Fahrtrichtung Pöls im Graben auf den Dach. Die verletzte Person konnte sich von selber befreien.

 

Das Auto wurde mit der Seilwinde aus den Graben gezogen und anschließend wurde die Straße wieder für den Verkehr freigegeben.

 

eingesetzte Fahrzeuge:  

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung 

Tanklöschfahrzeug mit 10 Mann