Bergung LKW-Anhänger

 

Am 6. Dezember um 07:04 Uhr wurden die Kameraden der FF Zwaring-Pöls mittels Sirene zu einem Einsatz im Ortsgebiet von Zwaring alarmiert. Auf der Landesstraße 380 stürzte ein LKW-Anhänger von Wundschuh kommend um.

Der aus unbekannter Ursache umgestürzte Anhänger eines Lebensmitteltransporters blieb seitlich im Acker liegen, wobei die Zugmaschine aber noch auf der Fahrbahn zum Stehen kam. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte bereits zu Beginn bestätigt werden, dass der Unfalllenker zum Glück unverletzt geblieben war. Die Tätigkeiten der Feuerwehr Zwaring-Pöls bezogen sich auf die Absicherung der Unfallstelle und das Errichten eines 2-fachen Brandschutzes.

Die L380 blieb während der gesamten Bergungsarbeiten, welche durch ein Abschleppunternehmen durchgeführt wurden, für den gesamten Verkehr gesperrt.

 

 

 

 

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Hilfeleistungsfahrzeug

Mannschaftstransportfahrzeug mit 14 Mann

 

 

weiters:

Polizei

Abschleppunternehmen

Straßenverwaltung


PKW - Bergung Höhe Pölsberg

 

In den frühen Morgenstunden des 29.11 wurden unsere Kameraden durch eine ,,Stille Alarmierung" zu einer Fahrzeugbergung am Pölsberg gerufen. Beim Erkunden der Lage konnte festgestellt werden, dass kein Personenschaden sowie kein Schaden am Fahrzeug entstanden ist.

Das Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen und der Fahrer konnte die Fahrt wieder fortsetzten.

 

 

 

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung mit 6 Mann

 

 

weiters:

Abschleppunternehmen


Fahrzeugbergung am Schlossweg in Pöls

 

Aus noch ungeklärter Ursache kam ein PKW in den Nachmittagsstunden des 7. Novembers auf der Schlossstraße im Bereich vom Garnisonsübungsplatz (GÜPL) Pöls von der Straße ab, worauf die Feuerwehr Zwaring-Pöls über Florian Steiermark alarmiert wurde. Nach Erkundung der Lage durch den Einsatzleiter wurde die Straße gesperrt und das Fahrzeug mittels Seilwinde geborgen.

 

Nach ca. einer halben Stunde wurde die Straße wieder freigegeben und der unverletzte Unfalllenker konnte die Weiterfahrt antreten.

 

 

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Hilfeleistungsfahrzeug

Mannschaftstransportfahrzeug mit 16 Mann


PKW - Bergung Höhe Pölsberg

 

Am Montag Vormittag, dem 04. November 2019 wurden wir von der Landesleitzentrale ,,Florian Steiermark" zu einer Fahrzeugbergung auf die Landesstraße 303 Höhe Pölsberg alarmiert.

Am Einsatzort angekommen wurde von den ausrückenden Einsatzkräften ein PKW vorgefunden, welcher in den Straßengraben gefahren war und aus eigener Kraft nicht mehr auf die Straße zurückkam. Nach dem Absichern der Einsatzsstelle wurde das Fahrzeug mittels Seilwinde geborgen.

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Hilfeleistungsfahrzeug mit 12 Mann

 

 

weiters:

Polizei


Fahrzeugbergung am Pölsberg

 

Am 21.10.2019 um 12:42 wurden wir zu einen Verkehrsunfall in der Ortschaft Pöls alarmiert. Am Einsatzort angekommen wurde festgestellt, dass ein PKW von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt war. Die verletzte Person, die schon aus dem Fahrzeug befreit war, wurde bis zum Eintreffen der Rettung von den Feuerwehrsanitätern erstversorgt. Ebenso wurde ein zweifacher Brandschutz aufgebaut und der Verkehr geregelt.

 

Mittels Seilwinde des LFBA erfolgte die Bergung des PKW und das Abstellen auf einen sicheren Platz.

 

 

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Hilfeleistungsfahrzeug

Mannschaftstransportfahrzeug mit 15 Mann

 

 

weiters:

Rettung

Polizei


Brandsicherheitswache im Umspannwerk

 

Am 26.8.2019 wurde eine Trafostation im Umspannwerk Kainachtal in Zwaring wieder in Betrieb genommen. Aufgrund Vorschreibung des Betreibers ist bei dieser Inbetriebnahme eine Brandsicherheitswache seitens der Feuerwehr zu stellen.

 

6 Mann waren daher mit dem HLF2 in den Vormittagsstunden für diese Tätigkeiten vor Ort.


Brandverdacht in Steindorf

 

Am Samstag den 24.08.2019 um 15:35 wurde die FF-Zwaring-Pöls mittels Sirene alarmiert. Grund dafür war ein Brandverdacht. Ein Autofahrer hatte in Steindorf eine starke Rauchentwicklung gemeldet.

 

Am Einsatzort eingetroffen konnte dieser Verdacht glücklicherweise nicht bestätigt werden. Es wurde noch ein Kontrollgang durchgeführt und anschließend konnte man wieder ins Rüsthaus einrücken.

 

 

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Hilfeleistungsfahrzeug 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung mit 20 Mann


Sicherungsmaßnahmen in Steindorf

 

Erst Tage später nach dem Unwetter konnten die Ausmaße erst richtig erkannt werden und somit wurde die FF Zwaring-Pöls mittels Stillen Alarm gestern den 30.07.2019, zu Abdichtungsarbeiten zu einem Wohnhaus gerufen, um bei einem etwaigen Unwetter das Eindringen der Wassermassen zu verhindern.

 

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung 

Mannschaftstransportfahrzeug mit 7 Mann


Unwettereinsatz im Raum Weitendorf

 

Aufgrund der kräftigen Regenschauer, Gewitter mit Sturm und Hagelkörner welche einige Zentimeter groß waren, wurden am vergangenen Samstag, den 27.07.2019 die Kameraden der Feuerwehr Zwaring-Pöls zu einem Unwettereinsatz im Raum Weitendorf alarmiert.

 

Angefangen von überflutete Keller, umgestürzte Bäumen und abgedeckten Dächern dauerte dieser Einsatz bis in die späten Nachtstunden.

 

 

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Hilfeleistungsfahrzeug  mit 22 Mann

 

 

weitere Feuerwehren im Einsatz:

FF Ehrenhausen

FF Lang

FF Lebring-St. Margarethen

FF Leibnitz

FF Schönberg


Fahrzeugbergung auf der L303 in Pöls

 

Kurz nach Mitternacht des 26.07.2019, genau genommen um 00:22Uhr, wurden die Kameraden, aufgrund eines Verkehrsunfalles auf der L303 in Pöls aus dem Schlaf gerissen.

Nach der Erkundung des Einsatzleiters HBI Johann Grunder stand fest, dass es sich um einen PKW im Graben handelt, wobei die verunfallte Person keine Verletzungen aufwies. Ausgehend von der Einsatzsofortmeldung wurde auch der LKW/KRAN der FF-Lieboch nachalarmiert.

Die Tätigkeiten während des Einsatzes bezogen sich auf die Betreuung der verunfallten Person, Aufbau eines Brandschutzes, der Verkehrsregelung sowie die Bergung des PKW´s, welche mit der Unterstützung des LKW/KRAN der FF-Lieboch, durchgeführt wurde.

Anschließend wurden alle ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden, die Straße gesäubert und anschließend wieder freigegeben.

 

Letztendlich konnte die Einsatzbereitschaft um 02.00Uhr wieder hergestellt werden.

 

 

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Hilfeleistungsfahrzeug  mit 13 Mann

 

 

weiters:

Polizei

FF Lieboch mit LKW/KRAN und HLF1-LB


Motorradunfall

 

Am 03.07.2019 gegen 14 Uhr wurde die FF Zwaring-Pöls zu einem Motorradunfall auf die L303 höhe Pölsberg alarmiert. Beim Eintreffen an der Unfallstelle wurde eine Verletzte Person vorgefunden, die Verletzte Person wurde von den Feuerwehrsanitätern bis zum Eintreffen des Notarztes erstversorgt. 

Die Einsatzstelle wurde abgesichert und das Fahrzeug sicher Abgestellt.

 

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Hilfeleistungsfahrzeug  mit 11 Mann

 

 

weiters:

Polizei

Rettung 

Notarzt


Fahrzeugbergung in Pöls

 

Die Feuerwehr Zwaring-Pöls wurde am 29.05.2019 kurz nach 6:30 zu einer PKW-Bergung alarmiert. Am Einsatzort wurde ein beschädigter PKW in einer Wiese vorgefunden. Nach Absicherung der Einsatzstelle wurde das Fahrzeug mittels Seilwinde geborgen.

 

Nach ca. 45 Minuten konnte die FF Zwaring-Pöls wieder ins Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen. 

 

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Hilfeleistungsfahrzeug mit 14 Mann


Schwerer Verkehrsunfall in Fading

 

In den Abendstunden des 23.04.2019 wurden die Feuerwehren Zwaring-Pöls und Dobl zu einen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nach Fading gerufen. Nach Erkundung des Einsatzleiters wurde mittels hydraulischem Rettungsgerät die Person befreit und den Rettungskräften übergeben.

 

Nach rund 2 Stunden konnten alle Kameraden wieder ins Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen. 

Ein großes Danke gilt vor allem den Ersthelfern und allen eingesetzten Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit!

 

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Hilfeleistungsfahrzeug  

Mannschaftstransportfahrzeug mit 21 Mann

 

weiters:

Polizei

Rettung 

Notarzt

FF Dobl mit LFB, TLF 2000 und MTFA


Verkehrsunfall in Dietersdorf 

 

Am 1 April um 7:54 wurde die FF Zwaring-Pöls zu einer Fahrzeugbergung nach Dietersdorf alarmiert. Der Unfalllenker verlor aus Ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug.

Bis zum Eintreffen des Notarztes wurde die Person erstversorgt, Sicherungsmaßnahmen durchgeführt sowie ein Brandschutz aufgebaut. 

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Hilfeleistungsfahrzeug  mit 12 Mann

 

weiters:

Polizei

Rettung 

Notarzt

Abschleppdienst


Klein-LKW- Bergung in Pöls

 

In den Vormittagsstunden des 20.03.2019 blieb ein Klein-LKW im Straßengraben hängen und musste von der Feuerwehr mittels Seilwinde geborgen werden.

Nach rund 1,5 Stunden konnten die Kameraden wieder ins Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen. 

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Mannschaftstransportfahrzeug mit 4 Mann


Moped gegen PKW Kreuzung Zwaring

 

Im Kreuzungsbereich Zwaring ereignete sich am Donnerstag den 21.02.2019 um 19:15 ein Verkehrsunfall zwischen PKW und Moped.

Der Mopedlenker wurde vom Roten Kreuz und zwei anwesenden Ärzten versorgt.

Unsere Aufgabe bestand darin die Unfallstelle abzusichern, den Verkehr zu regeln, das Rote Kreuz zu unterstützen und anschließend die Verkehrswege frei zu machen.

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Hilfeleistungsfahrzeug 

Mannschaftstransportfahrzeug mit 15 Mann

 

weiters:

Polizei

Rettung


Fahrzeugbergung auf Höhe Krawinkel

 

Am 13.02.2019 um 18:22 wurde die Feuerwehr Zwaring-Pöls zu einer Fahrzeugbergung höhe Krawinkel alarmiert. 

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde ein Fahrzeug im Graben festgestellt. Die Aufgabe unserer Kameraden bestand darin, die Unfallstelle abzusichern und die Person bis zum Eintreffen der Rettung erstzuversorgen. Danach wurde das Fahrzeug geborgen und an einen sicheren Platz abgestellt.

Nach Abschluss der Arbeit konnten wir nach ca. 45 min wieder ins Rüsthaus einrücken. 

 

eingesetzte Fahrzeuge:

 

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Hilfeleistungsfahrzeug mit 16 Mann und 7 Mann in Bereitschaft

 

weiters:

Polizei

Rettung